Elterninfo

Hier einige Informationen für alle Eltern

Beim Party-Club-Berlin Freizeitkulturgestaltung e.V. handelt es sich um Berlins größten Jugendverein, der seit über 10 Jahren von vielen Generationen genutzt wird.

Die Veranstaltungen sind komplett auf den Bedarf der Jugendlichen und natürlich den gesetzlichen Möglichkeiten ausgerichtet.
Seit September 2009 sind wir vom Senat zum anerkannten Träger der Jugendhilfe ernannt worden. Aufgrund unserer vielen Jahre in der Jugendarbeit und dem hohen Zuspruch der Jugendlichen haben wir diesen Titel bekommen. Wir verfügen über eine Vielzahl von ausgebildeten Betreuern, die sich professionell um die Probleme der Jugendlichen kümmern. Dies geht von Problemen in der Schule bis zum Beziehungsstress. Sogar unsere jungen Mitarbeiter sind im Besitz der Jugendleiterkarte JULEICA. Es ist also immer eine professionelle Betreuung gesichert. Auch Eltern, die Probleme mit Ihren Jugendlichen haben, steht das Team natürlich jederzeit beratend zur Verfügung!

Im Folgenden wichtige Punkte zu den Veranstaltungen

  1. Wie kommt der Eintrittspreis zustande? Diskothekenbetriebe machen ihren Hauptumsatz über die Gastronomie. Da kein Alkohol verkauft wird und die Jugendlichen generell weniger Gastronomieumsatz machen, wird dies über die Locationmiete ausgeglichen, welche dadurch sehr hoch ist und fast 50% der Einnahmen beansprucht. Desweiteren wird sehr auf die Sicherheit geachtet, was sehr kostenintensiv ist. Beispielsweise unser Alkoholkontrollsystem am Einlass mit aufwendigen Alkoholtestgeräten, wie sie auch die Polizei verwendet.
    Als Eltern erhalten Sie dafür die Garantie, dass Ihr Kind auf eine Veranstaltung mit extrem hohem Sicherheitsstandard geht, bei der es nicht um Alkohol sondern um Tanzen und Spaß geht.
  2. Der Beginn ist grundsätzlich schon um 19:00 Uhr, was auch von den Jugendlichen dankbar angenommen wird, so dass schon um 20:30 Uhr die Partys sehr gut gefüllt sind und so eine volle Partyatmosphäre entsteht, die es sicher nirgendwo anders in der Stadt um diese Zeit gibt. Frühes Erscheinen ist - vor allem natürlich von unseren jungen Gästen - erwünscht und auch sinnvoll.
  3. Der Einlass erfolgt grundsätzlich ab 14 Jahren. Nach dem Jugendschutzgesetz §5 Absatz 2 darf der Aufenthalt auch für Jugendliche unter 16 Jahren auf unseren Veranstaltungen bis längstens 00:00 Uhr gestattet werden, da wir freier Träger der Jugendhilfe sind.
    Alle Jugendlichen ab einem Alter von 16 Jahren haben auf der Veranstaltung Zutritt zu einem extra ausgewiesenen Bereich, sofern auf der Veranstaltung ein solcher eingerichtet ist.
    Das Alter kontrollieren wir durch Farbbänder, welche nur nach Vorlage eines Ausweises erhältlich sind. Diese werden von Aufsichtspersonen selbst um das Handgelenk gebunden und ein Abreißen und Weiterreichen ist nicht möglich.
    Am Einlass werden Besucher unserer Partys generell einem Alkoholtest mit modernen, professionellen Alkoholtestgeräten unterzogen. Stark alkoholisierte Personen, egal welchen Alters, erhalten keinen Einlass zu unseren Partys.
    „Stressmacher” erhalten grundsätzlich keinen Einlass zu unseren Partys, egal welchen Alters und welcher Nationalität.
  4. Die Veranstaltungen werden je nach Größe von einer ausreichenden Anzahl erwachsener Mitglieder, die sich im Jugendbereich engagieren, weiteren Sicherheitsleuten und dem ersten Vorsitzenden betreut, die dafür Sorge tragen, dass keinerlei Drogen, Gewalt oder harter Alkohol auf die Jugendparty getragen werden. Wir befinden uns auch mit Sondereinheiten der Polizei, welche sich mit Jugendkriminalität beschäftigen, in ständigem Kontakt.
    Der Konsum von hartem Alkohol und Drogen jeglicher Art ist strengstens untersagt und führt zum sofortigen Hausverbot für weitere Partys. Hierzu sind auch insbesondere die Toilettenräume unter ständiger Überwachung und auch mit jeweils einer Toilettenfrau besetzt, damit gerade dort alles seine Ordnung hat und natürlich auch eine ausreichende Hygiene gewährleistet ist.
  5. Harter Alkohol, welcher erst ab 18 Jahren verkäuflich ist, ist auf den Partys nicht erhältlich.
    Ggf. gibt es einen separaten Bereich, zu dem nur Personen ab 16 Jahren Zutritt haben und dort maximal 1-2 Bier erhalten.
    Auf einigen Partys gibt es auch generell keinen Alkohol. Es handelt sich bei diesen dann um komplett alkoholfreie Partys.
    Wir können so 100%ig sicherstellen, dass an unseren Bars niemals Alkohol an unter 16jährige ausgeschenkt wird. Dies kontrollieren wir durch die Farbbänder, welche auch der Alterskontrolle dienen und nur am Einlass nach Vorlage des Ausweises bei einer Aufsichtsperson erhältlich sind. Es geht bei uns definitv ums Tanzen und gute Stimmung auch ohne Alkohol.
    Leider können wir natürlich keinen Einfluss auf den Alkoholkonsum vor der Party oder dem Weg dorthin nehmen. Da leider an jedem Supermarkt oder auch Tankstellen der Alkohol an Minderjährige verkauft wird, sind wir hier auf eine Zusammenarbeit mit den Eltern und deren Aufklärung angewiesen. Durch unsere Alkoholkontrollen wissen wir jedenfalls und können garantieren, dass niemand in alkoholisiertem Zustand unsere Partys betreten kann.
  6. Seit dem 01.09.07 ist das Rauchen in der Öffentlichkeit unter 18 Jahren gesetzlich verboten!
    Dies betrifft damit auch alle Veranstaltungen und ebenso auch die Bereiche vor den Schulen! Die Veranstalter und auch die Schulen sind verpflichtet, für die Einhaltung Sorge zu tragen!
  7. Garderobe: Wir bitten grundsätzlich um Abgabe der Garderobe und Handtaschen vor dem Betreten der Party. Es gibt überall Taschendiebe und gerade auf so großen Veranstaltungen ist es besser, auch Wertgegenstände an der Garderobe abzugeben. Allerdings übernehmen wir dafür keinerlei Haftung. Unsere Vereinsbetreuer sind jedoch sehr ehrliche Leute, die in ihrer Freizeit bei uns helfen und meist aus dem studentischen Bereich kommen. Die Wertsachen sind an unseren Garderoben sicher aufgehoben (dies gilt vor allem für Handys!).
  8. Auf den Veranstaltungen werden Fotos angefertigt und im Anschluss online gestellt. Mit Betreten der Veranstaltung wird das Einverständnis der Jugendlichen bzw. der Erziehungsberechtigten der Jugendlichen dazu gegeben. Sollen keine Fotos der Jugendlichen gefertigt werden, so haben diese den Fotografen explizit darauf hinzuweisen, dass von ihrer Person keine Fotos gefertigt werden sollen.
    Fotos, die bereits online gestellt wurden, können auf Anfrage wieder gelöscht werden. Hierzu einfach eine kurze E-Mail mit Datum der Veranstaltung, Bildbezeichnung bzw. dem Foto selbst (z. B. als Screenshot) an info@partyclubberlin.de senden.
  9. Wir möchten die Eltern unbedingt bitten, für einen gesicherten Weg der Jugendlichen nach Hause zu sorgen. Es sollte entweder in großen Gruppen oder z.B. durch Fahrgemeinschaften der Eltern für einen sicheren Weg nach Hause gesorgt sein.
  10. Wenn Sie möchten, dass Ihr Sohn oder Ihre Tochter unsere Veranstaltungen nicht besuchen soll, möchten wir Sie dringend bitten, uns darüber zu informieren.

Falls Sie noch andere Fragen zum Ablauf oder zu Details über Regelungen haben möchten, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie sich bei uns persönlich melden würden.
Wir stehen für Fragen, Anregungen und Wünsche jederzeit zur Verfügung.

Party-Club-Berlin Freizeitkulturgestaltung e.V.
Gersdorfstr. 75
12105 Berlin

Tel.: +49 173 3174549
Fax: +49 30 89726882

Direktkontakt zum 1. Vorsitzenden:
Tel.: +49 30 7063481 (jeden Tag von 9:00 - 23:00 Uhr, auch sonntags)
Bitte auf den Anrufbeantworter sprechen, falls keiner da ist. Es erfolgt zu 100% ein Rückruf.
E-Mail: rene@elitehost.biz